Sie befinden sich hier

Inhalt

22.09.2020

Boccia-Turnier statt Zweibrückenlauf – SVN holte sich in Wernstein erneut den 2. Platz

Immer am 2. Samstag im September startet der Zweibrückenlauf mit Beteiligung des SV Neukirchen. Dieser ist – hoffentlich nur heuer - coronabedingt ausgefallen. Aber auf das alljährliche Boccia-Turnier wollte man sowohl herent als auch drent nicht verzichten.

Fotos: Franz Hörner

Fotos: Franz Hörner

Für das Turnier auf der herrlichen Anlage der Union Wernstein neben dem Inntalradweg haben sich 9 Mannschaften gemeldet, 2 davon stellte der SVN.

Während SVN A mit Karl Bichlmeier, Christian Krieg, Erwin Schmid und Uli Steingrübl mit 2 Siegen und 2 Niederlagen nur knapp das Halbfinale verfehlte,

wurde die Mannschaft SVN B mit Walter Baumgartner, Ludwig Danner, Klaus Ernst, Sebastian Schmid und Franz Zellner mit 2 Siegen und einer Niederlage 2. in ihrer Gruppe und erreichte somit das Halbfinale gegen die Union Boccia, einem der Turnierfavoriten.

Nach einem spannenden Match hatte allerdings der SVN die Nase vorn und stand wie im Vorjahr im Endspiel. Hier traf man auf die Mannschaft „Quattro Stagione“ u.a. mit Bürgermeister Alois Stadler an der Spitze. Bis zum 5:4 war das Spiel ausgeglichen, dann aber zogen die Hausherren auf und davon und sicherten sich souverän und verdient Platz 1. 

Die Siegerehrung wurde vom Spartenleiter der Union Wernstein, Mag. Robert Irsigler und Bürgermeister Alois Stadler vorgenommen. Gruß- und Dankesworte von „herent“ gab es noch von SVN-Vorstand Franz Hörner, der bei der Mannschaft SVN A als Ersatzmann zur Verfügung stand, und vom Neuburger Bürgermeister Wolfgang Lindmeier.

Bei einem gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse des Union Clubheimes blieb man dank des schönen Wetters noch lange zusammen. 

Neukirchen/Inn, 22.09.2020

Franz Hörner

Kontextspalte