Sie befinden sich hier

Inhalt

30.08.2020

Gaudi-Golf-Turnier des SV Neukirchen/Inn hat großen Spaß gemacht.

Für etwas Abwechslung inmitten der Corona-Pandemie sorgte das Gaudi-Golf-Turnier des SVN. Die beiden Jugendleiterinnen Nicole Krieg und Julia Palluotto haben „Amateure“ und „Profis“ nach Bromberg bei Fürstenzell zu einem Wettstreit eingeladen.

Foto: Franz Hörner

Foto: Franz Hörner

Vor dem Start gab es auf der Terrasse des Panorama Restaurants nicht nur ein Weißwurstessen, sondern auch eine tolle Aussicht über das Rottal zu genießen.

Dann ging es auf die Übungswiese, der sogenannten Driving Range,

um sich mit Schläger und Ball einigermaßen vertraut zu machen. Nach dieser Übungsstunde wurde ein 6-Loch-Turnier gespielt. Spielberechtigt bei den Amateuren war nur, der keine Platzreife besaß.

Die 6 Dreiergruppen wurden jeweils von einem „Profi“ betreut, die unter sich ebenfalls den Meister ermittelten. Sieger bei den Amateuren wurde Josef Asen jun., der eine Platzreife gewann.

Die weiteren Plätze belegten Franz Zellner und Michael Volkmer. Bei den Profis hatte Christian Zaglauer knapp vor Josef Asen sen. und Maxi Rentsch die Nase vorn.

Bei der Siegerehrung gratulierten die beiden Organisatorinnen Nicole und Julia nicht nur den Gewinnern und Platzierten, sondern bedankten sich vor allem für das Entgegenkommen und für die freundliche Unterstützung beim Team des Panorama Golf-Restaurants sowie beim Golfplatz-Manager Phil Leech und Golflehrer Mike Watts.

Ein besonderer Dank galt auch allen Sponsoren des Gaudi-Golf-Turniers. Umgekehrt erhielten die beiden Jugendleiterinnen von allen Seiten ein großes Lob für einen tollen Tag, der mit Anstand und mit dem entsprechendem Abstand durchgeführt wurde und der abends mit einem Bradlessen bei der Renate im Vereinsheim endete.

Kontextspalte