Sie befinden sich hier

07.10.2019

Knappe 0:1 Niederlage gegen Primus ASV Ortenburg

SGNE rutscht auf einen Abstiegsplatz – Reserve verliert 5:6

Foto: SVN

Foto: SVN

Im Lager der SGNE war man gespannt, wie sich die Mannschaft nach der desolaten Leistung zuletzt in Haarbach gegen den Tabellenführer aus Ortenburg präsentieren wird. Und die Spieler zeigten Moral, spielerisch wie läuferisch und das, obwohl man neben den Langzeitverletzten auch kurzfristig auf Maxi Hufnagl und Felix Danninger wegen grippalen Infekts verzichten musste.

Der Meisterschaftsfavorit aus Ortenburg verzeichnete in der 1. Hälfte die klareren Torchancen und kam in der 40. Minute aus kurzer Distanz durch Torjäger Georgius Dimou zum spielentscheidenden Tor. Bei einem Latten- und einem Pfostenschuss hatten die Gastgeber das Glück auf ihrer Seite und in TM Florian Bauer einen überragenden Tormann. So gab es am Ende einen knappen aber aufgrund der klareren Torchancen verdienten Sieg des nach der Niederlage des FC Fürstenzell nunmehrigen souveränen Tabellenführers.

Mit der Leistung der SGNE konnte man zufrieden sein. Jetzt heißt es, diese auch in den nächsten beiden Auswärtsspielen in Beutelsbach und in Weng zu bestätigen, um den Abstiegsplatz so schnell wie möglich wieder zu verlassen. SR Roland Bründl aus Haarbach leitete die Partie ohne Fehl und Tadel.

Die Reserve musste aufgrund vieler fehlender Spieler kurzfristig auf die Spielform 9 gegen 9 ausweichen und sich den Gästen aus Ortenburg nach einem torreichen Spiel knapp mit 5:6 geschlagen geben. Ausschlaggebend war auf seiten der Gäste die Mitwirkung des lange verletzten Spielmachers der 1. Mannschaft, Maximilian Langmeyer, der dreimal einnetzte. Die SGNE Tore erzielten Bene Kreilinger (2), Christoph Sichhart (2) und Lukas Schuster.

Franz Hörner

Kontextspalte